Beiträge von lubo

KAZ Konzert 24.04.2010

Konzert im Heisterkamp

Herne rockt

Rockt Herne? Der Frage geht das Stadtmagazin „inherne“ nach und befragt Kulturschaffende nach dem Stand der Dinge. Die positive Meinung: Herne lebt.
Und das KAZ hilft dabei. Christian Steinbock, 33 Jahre, Bassist bei der Gruppe „Mango“ in der aktuellen Novemberausgabe:

„Der letzte Gig war auf dem „Antifa Skateday“ im Juni 2009, es war der erste nach über einem Jahr. Der Auftritt hat wahnsinnig Spaß gemacht und wir haben uns vorgenommen, wieder viel öfter zu spielen. Also immer her mit den Angeboten.
In unserer aktivsten Zeit waren wir eng mit einigen Bands befreundet und haben oft auch immer in gleichen Konstellationen gespielt, aber der Kontakt zu anderen Bands hat mit der Häufigkeit der Auftritte nachgelassen. Gäbe es da nicht das KAZ in Herne, wüssten wir wahrscheinlich fast gar nichts mehr von den vielen existierenden Bands, die es hier gibt. Diese Einrichtung ist echt eine feine Sache, besonders weil sie Bands und Musikern ein Netzwerk bietet, Kontakte herstellt und Auftrittsmöglichkeiten arrangiert.“

Der Lenz ist da

Nach dem erfolgreichen Einblick in Das Kaffeehaus spielt das Theater Gegendruck auch in diesem Jahr mit Unterstützung der KAZen in Herne.

„Lenz“ – Eine szenisch-musikalische Bühnen-Performance nach Georg Büchner

Der junge mittellose Dichter Jakob Lenz hat in einem Dorf im Elsass Zuflucht gefunden. Doch schon bald zeigen sich bei ihm Zustände der Verzweiflung, die ihn selbst und seine Mitmenschen verstören.

Das Prosafragment gilt als Geburtsurkunde der literarischen Moderne in Deutschland und ist mehr als die erschütternde Studie einer Lebenskrise. Sie stellt den Depressionen und Rauschzuständen der Hauptfigur eine in Konventionen erstarrte Gesellschaft gegenüber, die für unangepasste Außenseiter keinen Platz hat.


Fotos: Norbert Kriener

Regisseur Johannes Thorbecke hat mit dem Herner Schauspieler Nils Beckmann und der Wuppertaler Musikerin Gunda Gottschalk zwei Künstler gewinnen können, die sich über das Ruhrgebiet hinaus einen Namen gemacht haben.

Sa., 17.10., 20.00 h
Theater Flottmannhallen

Offenes Treffen am 06.10.

Erstaunlicher Weise hat der Oktober auch einen ersten Dienstag. Ein offener Austausch der Vereinsmitglieder findet wie immer im Jugendzentrum „Die Wache“ in Herne Sodingen statt.

KAZen suchen ein Zuhause

schlüssel

Schlüssel sind an sich recht unspektakulär. Auch dieser hier. Trotzdem können sie den Puls erhöhen. Wenn man mit einem passenden zum Beispiel vor einem Sportwagen steht. Oder vor einer unbekannten Tür. Sich das Schloss und damit der Eingang öffnet und man jeden Moment das Verborgene dahinter sehen wird…

So erging es heute einigen KAZen. Nein, wir haben uns keine Sportwagen gemietet. Sondern die „heiligen Hallen“ betreten, die uns 2,5 Jahre nach Gründung des Vereins eventuell ein Zuhause bieten könnten.

Die Räume sind für unsere Zwecke ideal. Nun gilt es, die Rahmenbedingungen zu prüfen, um eine Nutzung nach unseren Vorstellungen auch ermöglichen zu können. Das wird in den nächsten Wochen geschehen.

Hallo Erde

Hm… ob damals bei der Aussage: „Ein Mann. Ein Wort“, bereits die Leidenschaft des 21. Jahrhunderts bedacht wurde, sich in virtuellen Tagebüchern mitzuteilen?

Die Antwort wird uns schuldig bleiben…
Warum die KAZen jetzt über einen Blog verfügen nicht: er ist praktisch.
Sämtliche Neuigkeiten wollen wir darin für die interessierte Leserschaft festhalten und so verkünde ich die Ersten:

Am 26.09. werden wir ein Fussballturnier veranstalten, den „KAZ Cup“. Am 17. Oktober wird wieder das Theater Gegendruck in Herne zu sehen sein. Und wir sind dem Schritt eigene Räumlichkeiten zu betreiben, relativ nahe.

Weitere Infos folgen.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: